26 Comments

  1. Sprungmarken:
    0:24​ • Vorbemerkung
    2:20​ • Befangenheitsantrag gegen Richter Müller jetzt vor Landgericht
    5:37​ • USA/Oregon: Entkriminalisierung aller Drogen in Kraft getreten
    7:00​ • USA: Demokraten wollen Cannabis landesweit legalisieren
    10:02​ • Tunesien: 30 Jahre Haft für Cannabiskonsum auf Sportplatz
    10:44​ • Erfolg mit Cannabis in der Covid-Therapie
    13:28​ • Umfrage Cannabis in Coronazeiten extended
    14:23​ • Stadt Frankfurt/Main startet Ärzteberatung
    15:24​ • Termine

  2. Richter müller und hanfverband supporten. ABGEORDNETEN EINE GUTE QUALITATIVE EMAIL SENDEN WIE ICH. im hanfverband stehen die namen der abgeordneten drinn denen man eine email senden kann/sollge wegen der legalisierung in deutschland für die medizin/ gesundheit und bewusstseinerweiterung aller.

  3. Meine Beobachtungen bezüglich der Cannabis- Psychose wird auch hier wieder bestärkt. Man kann sich nicht mehr konzentrieren und den Satz nicht richtig fertigstellen. Dazu kommt meist auch noch Verfolgungswahn und Zwangsneurosen. Ein Nachbar, Konsument schon seit jungen Jahren, geht manchmal um die 5 Mal zur Autotür und Wohnungstür zurück, um zu prüfen, ob auch wirklich geschlossen ist. Ein anderer Jugendkonsument hat nach 3 gescheiterten Versuchen, den Hauptschulabschluss zu schaffen, dies erst mit Ach und Krach in einem 2- jährigen Internat geschafft. Sein weiterer Lebensweg: Jetzt steht er tagsüber an der Kreuzung und verkauft Drogen, abends zertrümmert er seine Wohnung im Wahn.

  4. #RichterMüller

    Der Müller ist eh der beste und stark konfrontativ, wenn er redet kann keiner mithalten oder mit vernünftigen Gegenargumenten erwidern,einfach weil sie wissen dass er jahrelang mit eben genau solchen Fällen gearbeitet hat, wenn der Staat oder einige Politiker und Konsorten ihn nun als nicht fähig titulieren wollen,zweifeln'se automatisch an ihrem eigenen Lern und Bildungs gar Rechtssystem.

    Leider werden häufig dafür Stimmen von "nicht" Akademikern nicht gehört,da man ja im Volksmund glaubt man müsse etwas studieren um sich in einem Gebiet perfekt wie möglich auszukennen, und was richtig ist kann uns sowieso niemand etwas vorschreiben, es gibt in diesem Fall nicht das System von "Strom an,Strom aus" wir sind Menschen verdammt, dem einen tut Kaffee gut,schadet allerdings sehr wahrscheinlich etwas, dasselbe bei Zigaretten und Alkohol,wohingegen dort das Schaden-Nutzen Potential viel gravierender ausfällt als bei Kaffee,Zucker und ja auch THC bzw auch die anderen natürlichen Cannabinoide der Pflanze sind max. genauso schädlich (eher unschädlicher) wie Zucker.

    Alkohol und vor allem aber auch Zigaretten tragen einen massiven statistischen Teil der Todesfälle.

    Damit will ich allerdings auch diese beiden Substanzen nicht diffamieren, wenn ich für eine Legalisierung aller Drogen bin, dann beinhaltet diese Legalisierung aufgrund der wissenschaftlichen Basis, dass Alkohol und Tabak legal bleiben,da Menschen so oder so Wege finden werden zu konsumieren. (siehe Prohibition,tausende,eher Millionen teils alkoholsüchtige oder einfach Menschen mit Feierlaune ihren Alkohol trotz des damaligen gleichen Instituts das auch die Cannabis Prohibition in Gang brachte konsumiert hatten, als auffiel dass das "Projekt" Alkohol-Prohibition gescheitert ist, wurde somit ein neues Feindbild gesucht,in zum Teil rassistischen angehauchten Kontext sowie womögliche Zusammenhänge der gescheiterten Prohibtion und der daraus resultierenden Existenzängste der Organisation.)

    Ich bin medizinischer Cannabis-Nutzer und finde keinen Arzt der mir helfen will,vielleicht auch kann ich weiß es nicht was Ärzte davon abhält mal in Richtung Patient zu handeln, vorallem mit einer so harmlosen Substanz wie Cannabis.

    Seit gestern bin ich Fördermitglied des DHVs, ich kann jedem dasselbe ans Herz legen falls ihr irgendwie noch gehört werden wollt, und bitte bitte geht wählen #niewiedercdu ich bin selber eher ein Skeptiker beim Thema Wahlen allerdings gebe ich lieber meine Stimme den Linken oder sogar gerne den Grünen,(auch wenn ich nicht mit allen Punkten übereinstimme) als der Partei unter dessen Regierung in dem letzten Jahrzehnt die Mittelschicht wegbrach, noch ein einziges mal durch die ganzen, nennen wir sie mal ohne irgendjemanden angreifen zu wollen "Dauerwähler" die überhand haben zu lassen, die Bundesdrogenbeauftragte unterliegt dieser Partei, und mit dem Zuspruch der Partei hätte das alles vor langem vonstatten gehen können.!!!
    Deshalb gilt für mich klipp und klar am 26.09 #niewiedercdu !!!

    Edit: bitte fallt ja nicht auf diese Wahlkampfmasche rein, auch wenn ich dem Jüngling der CDU nix böses unterstellen will denke ich doch eher dass wenn sie es gewollt hätten es schon lange hätten durchgebracht es gab genug Zeit aus meiner Sicht,deshalb noch einmal weil es jeder im Kopf behalten soll der das liest.

    #NIEWIEDERCDU !!!!

  5. Ich weiß nicht was auf den Straßen alles geschtreckt wird und wie viele Lungen drunter leiden 1.der Staat würde Profit mit der Legalisierung machen
    2. Die Leute würden sauberes Gras rauchen und auch sicher wissen was sie rauchen
    3. Die Polizei könnten sich auf wichtigere Sachen konzentrieren können anstatt Jugendlichen hinterher zu rennen

    Bitte legalisiert Cannabis (thc)

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*