Die alternativen Fakten der Polizei | DHV News #121



Die Hanfverband-Videonews vom 28.04.2017 • 420 in London und Vancouver 0:22 • Global Marijuana March Anfang Mai 1:57 • Die alternativen Fakten der …

30 Comments

  1. Wie sollen sich denn die jungen Polizisten denn ihre Streifen verdienen, wenn sie keine Konsumenten mehr jagen dürfen.? Denkt doch mal bitte an die Jungbullen. 🤣

  2. Ya ya Legal Legal ! WO und wan Endlich ich kan mir die behandlung nicht mer selber bezahlen ,, ich habe nur probleme wegen das ,,
    Die Politik mus etwas in rollen bringen was die gansen Ärtzte ereicht und jeder Artz es wissen MUS das sie es verschreiben können (dürfen) usw…………………..

  3. Schade, mir wurde schon genug Geld aus der Tasche gezogen (nicht nur der Führerschein). Für mich käme das Urteil zu spät. Hier mal eine kleine Zusammenfassung, bei einem Vergehen mit aktiven 4,3 und passivem 120 im Blut bei aktiver Teilnahme am Straßenverkehr.
    Regierungspräsidium:
    + 670 Euro Geldbuße
    + 1 Monat Fahrverbot
    + inkl. 2 Punkte in Flensburg
    + Eintrag ins erweiterte Führungszeugnis (Verstoß gegen das BTMG nach dem StGb)
    Fahrerlaubnisbehörde:
    + 6 Monate Abstinenz
    + 13 Euro Führungszeugnis der Belegart 0 (geht direkt an die Behörde, wahrscheinlich nur um noch mehr Geld zu machen)
    + Biometrisches Lichtbild
    + 170 Euro Verwaltungsgebühr zur Neuantragsstellung des Lappens
    + 20 Euro Sehtest einer anerkannten Sehteststelle
    + 300 Euro Haaranalyse
    + 400 Euro MPU bezahlen.
    _________________
    Gesamt: 1573 Euro zzgl. 1 Monat Fahrverbot vom Regierungspräsidium, 2 Punkte, Eintrag
    Finde es irgendwie auch lustig, dass ich jetzt somit als Straftäter gelte (z.B. wie Mörder, Vergewaltiger, Erpresser usw.), wäre ja langweilig, wenn es nur eine Ordnungswiedrigkeit wie beim Alkohol wäre. xD (Ich lache mitlerweile drücker und gib einen Fi** auf den Staat, ich ziehe ohnehin jetzt zeitnah in die Schweiz, auch wenn dort Kiffen auch nicht erlaubt ist)
    Mir ist die Lust am Kiffen (zumindest hier in Deutschland) vergangen.
    Vor allem den Aufwand zu Betreiben, den Führerschein wieder zu erlangen war eine Tortur (lächerlich).

  4. Hallo zusammen! Im Video wird Koblenz angegeben für den GMM, aber in der aktuellen Ausgabe und auf Eurer Homepage (GMM-Termine) ist Koblenz aber gar nicht aufgeführt!! Habt Ihr Euch da vertan oder nur vergessen, den Termin einzutragen?

  5. Zuzugeben, dass man keine Ahnung vom Thema Cannabis-legalisierung hat hätte nicht halb so dumm und uninformiert geklungen wie: Ja das Argument war zwar Bullshit, aber das war ja auch schon 26 Jahre alt.

  6. Bin mir im Unklaren, wie es mit meinem Lappen aussehen wird..lief auch auf bayern und wurde wegen nur 0,3ng thc pro ml in meinem blut weg genommen. Die ganze kacke ist auch noch nciht so lange her, frage mich nur ob ich den bei einer Änderung diebezüglich wieder bekomme

  7. Ach du Scheiße, so viel Leute in der UK. 🙂 Toll und bei uns hier ist weit und breit keine Demo… 🙁

    Zu unserer Polizei und deren Informationsstand zu dem ganzen Thema sage ich lieber nichts, da fällt mir nichts mehr ein. Der soll mal seinen Job machen und sich richtig informieren! Oder müssen wir das für Ihn tun ?

  8. Bei uns in Unterschleißheim (Bayern umkreis München) Verfolgen die Polizisten nur die Konsumenten ich kann nicht mal ungestört durch die Stadt laufen einmal einen btmg (Konsument) und die Polizisten halten dich jedes mal auf und durchsuchen dich und nicht nur das als ich im park war und geraucht habe durchsuchten sie mich haben nichts gefunden daraufhin holten sie einen Polizeihund und durchsuchten den Kompletten Park ich wurde angeschrien und Körperlich angegangen als sie im park was gefunden haben (nicht schwer so oft wie da gekifft wird) gingen sie zu mir nachhause und durchsuchten ohne Beschluss mein Zimmer später in der Akteneinsicht der Polizei begründeten sie das mit Gefahr im vollzug da man ja den park aus dem Fenster sieht bei der Durchsuchung wurde auch nichts gefunden also wurde ich mit zur wache genommen und in eine Zelle gesteckt ich durfte trotz mehreren fragens meinen anwalt sowie meine Erziehungsberechtigten nicht anrufen mir wurde ein zettel gegeben und die Polizisten haben auf mich eingeredet das ich was erzählen soll und es Strafmilderung gibt danach haben sie mich zum Überlegen in der Zelle eine halbe stunde lang allein gelassen als ich nach dieser halben stunde nicht bereit war auszupacken unterstellte mir die Polizei das das Cannabis was sie im park gefunden hatten (halber joint) mir gehören würde auch im Sicherstellungsprotokoll stand das dieser in unmittelbarer nähe zu mir gefunden wurde was nicht stimmte da sie den kompletten park mit dem Hund abgesucht haben Daraufhin wurde ich wieder nachhause gefahren insgesamt wurde ich ca.5 stunden Festgehalten ohne irgendeinen beweis das ich gegen das Btmg verstoßen habe. Am Abend dann haben sie noch vor meinem haus gewartet und mich ein stück verfolgt und als ich dann freunde getroffen habe haben sie diese durchsucht. Nach diesem Tag weiß ich was Polizei Brutalität ist. Habt ihr schon mal ähnliche Vorfälle gehabt ?

  9. Elende Drogendealerbrut. Kiffern gehört der Führerschein von Haus aus mind. 3 Jahre entzogen und nur nach strengsten Tests und Auflagen vorübergehend auf Probe wieder ausgehändigt. Die Dealerei mit dem Dreck verdient das schärfste Strafmaß; zumal Kiffen nach wie vor der Einstieg zur Drogensucht ist – tatsächlich. Selbst die Wiedereinführung der Todesstrafe, bei Verkauf oder sonstiger Heranbringung dieses D r e c k s an Kinder und Jugendliche, würde meines Erachtens hier Sinn machen und hätte mehr als nur eine abschreckende Wirkung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*